Zur Landkarte Bistum

Informationen

Gemeinden

In dieser Übersicht finden Sie alle Gemeinden / Ortschaften die zur Pfarrei Seliger Paul Josef Nardini in Germersheim gehören.

Germersheim

mehr Infos


Lingenfeld, Schwegenheim, Westheim

mehr Infos


Sondernheim

mehr Infos

Dienstag, 12. Januar 2021

Informationen zur Sternsingeraktion 2021

Verantwortliche verteilen Segenspost

20*C+M+B+21 – So steht es auf den Segensaufklebern, die in diesen Tagen in allen Gemeinden unserer Pfarrei an die für die Sternsingeraktion angemeldeten Haushalte verteilt wurden/werden. Die drei Buchstaben erinnern nicht nur an die drei Weisen aus dem Morgenland, die sich aufmachten, dem Stern folgten und so das Kind in der Krippe fanden. Sie stehen vor allem für Christus mansionem benedicat, d.h. Christus segne dieses Haus. Diesen Segen überbrachten in diesem Jahr die Helfenden mittels einer „Segens-Tüte“. Danke an alle, die diese befüllt und verteilt haben. Danke auch allen, die bereits Spenden für Kinder in Not überwiesen oder abgegeben haben. Spenden sind auch weiterhin möglich. Sie können direkt abgegeben werden

  • in Germersheim und Sondernheim im Pfarrbüro (Germersheim; Kirchstraße 13)
  • in Lingenfeld bei Aline und Kristin Geißler (Erlenweg 12) oder PR Irina Manck (Am Weiher 28)
  • in Schwegenheim bei Wiltrud Siepenkothen (Ahornweg 2a) oder Ivonne Wittmer (Gutenbergstraße 12) oder online unter spenden.sternsinger.de/svmx606c
  • in Westheim bei PR Thomas Bauer (Beethovenstraße 7)

Spenden können aber auch direkt auf das Bankkonto der Sternsinger überwiesen werden:

Pax-Bank eG; IBAN DE 953706 0193 0000 0010 31; BIC GENODEDIPAX

Oder Online unter https://www.sternsinger.de/spenden/

 

Nun hoffen wir, dass wir im nächsten Jahr wieder in gewohnter Weise die Sternsingeraktion durchführen können.

Alles Gute und Gottes Segen für 2021!

Hier können Sie unseren Online-Gottesdienst zu Drei König mit dem Segen unserer Sternsinger sehen. > Gottesdienst abspielen

Weitere Informationen zu den Sternsingern allgemein finden Sie unter www.sternsinger.de

  • Lieder der Sternsinger können sie hier abrufen.
  • Den Film zur diesjährigen Aktionen finden sie hier!

Die Grußkarte der Sternsinger der Pfarrei kann hier gelesen werden.

 

Das Sternsinger Motto in diesem Jahr lautet:

Kindern Halt geben – in der Ukraine und weltweit

Was gibt mir Halt? Die Kinder in der Ukraine, die wir Ihnen in diesem Jahr beispielhaft vorstellen, antworten auf diese Frage ganz klar: Meine Mama, mein Papa, geben mir Halt. Sie schützen mich und helfen mir,

groß zu werden. Doch der Mangel an ausreichend bezahlter Arbeit zwingt viele Eltern in der Ukraine, das Geld für ihre Familien im Ausland zu verdienen. Die Kinder bleiben bei Verwandten und sehen ihre Eltern oft lange Zeit nur per Videochat. Wenn die Eltern fehlen, müssen andere Halt geben: In den Projekten, die die Sternsinger fördern, setzen sich unsere Partner deshalb jeden Tag dafür ein, dass das Motto der kommenden Sternsingeraktion umgesetzt wird: „Kindern Halt geben – in der Ukraine und weltweit“.

(…) Zugleich laden wir Sie ein, sich selbst die Frage zu stellen: Wie kann ich denen Halt geben, die Sicherheit, Verlässlichkeit, Beziehung brauchen? Was gibt mir selbst Halt? In diesem bewegten Jahr sind auch bei uns viele Menschen verunsichert und fragen sich, was die Zukunft bringen wird. In dieser Situation ist es gut zu wissen, was und wer Halt gibt. Papst Franziskus hat in seiner Ansprache zum Segen Urbi et orbi am 27. März 2020 an die Angst der Jünger erinnert, deren Boot in einen Sturm geraten war: Voller Angst wandten sie sich an Jesus, der eingeschlafen war. Im Evangelium wird ganz lapidar berichtet, was die Jünger taten: „Sie weckten ihn auf“ (Mk 4,38). Dieser Moment wendet das Blatt. Die Jünger gestehen sich ihre Angst ein – aber sie bleiben nicht bei ihr stehen. Was da passiert, hat Papst Franziskus eindrucksvoll beschrieben: „Der Herr fordert uns heraus, und inmitten des Sturms lädt er uns ein, Solidarität und Hoffnung zu wecken und zu aktivieren, die diesen Stunden, in denen alles unterzugehen scheint, Festigkeit, Halt und Sinn geben.“ Wenn wir wissen, wo wir Halt finden, können wir auch Halt geben. (aus dem Vorwort des Werkhefts 2021 der Sternsinger)

Anzeige

Anzeige